Pfingstvigil 2020

Hier die letzten Details zur Pfingstvigil. Wir beten um den Strom der Gnade für die Kirche und die Welt.

Start: Heute, Samstag, 30. Mai, um 22.00 Uhr (Rom/Wien), die ganze Welt betet mit zur selben Zeit.

Das international zusammengestellte Programm findest du hier: https://www.charis-pentecost.com/ bzw. als Download. dort kannst du dich mit einem Klick als Beter/Beterin eintragen.

Stream auf deutsch: am Youtube-Kanal der Gemeinschaft Emmanuel https://youtu.be/AIqrKLFK_5Q - Danke, euch! Alle andere Sprachen findest du hier: https://www.charis.international/en/pentecost-streaming-links/


Gebetsaktionen rund um Pfingsten

Die Osterzeit bewegt sich immer mehr in Richtung Pfingsten, wo wir die Ausgießung des Heiligen Geistes feiern und erneut erbitten. In diesem Sinne wollen wir euch gerne auf vielfältige (Gebets-)Aktionen hinweisen - die sich auch wunderbar kombinieren lassen: 



Ökumenische Initiative: Österreich betet gemeinsam

Zu Christi Himmelfahrt wird es einen Live-Stream geben und anschließend ein 24 Stundengebet für 9 Tage auf Pfingsten hin.
Wenn ihr euch dort bei „Jetzt mitmachen“ namentlich eintragt, wird das als roter Punkt auf einer Karte sichtbar. Wäre schön, wenn ganz Österreich für den Heiligen Geist „brennt“. Auch beim 24/9 Gebet kann man sich anmelden – und das eventuell mit der Novene (siehe unten) verbinden.
Diözesanteams, aber auch Gruppen können sich als Unterstützer bei info@oesterreichbetetgemeinsam.at melden und werden auf der Homepage von ÖBG der Liste hinzugefügt, z.B. Charismatische Erneuerung, Diözese Feldkirch. 


PFINGSTEN 2020: Zusammen rufen wir um den Heiligen Geist für die Welt

Zu Pfingsten 2019 startete Papst Franziskus den neuen Dienst für die Katholisch-Charismatische Erneuerung: CHARIS. Heute, ein Jahr später, sind wir in einer Zeit der unerwarteten weltweiten Krise, wegen eines Virus. das einen großen Teil der Weltbevölkerung in ihre Wohnungen eingesperrt, die Wirtschaft in vielen Ländern geschädigt, Kirchen geschlossen und schreckliche Konsequenzen für die Armen und am meisten Notleidenden gebracht hat und uns von den Treffen physisch abhält. 

Zusammen rufen wir um den Heiligen Geist für die Welt




Aber dieses Virus hält uns nicht vom Gebet ab!  Im Gegenteil, es hat viele Gebetsinitiativen, einschließlich ökumenischer Gebete, rund um die Welt ausgelöst.


Novene zur heiligen Corona

Niemand von uns konnte die gegenwärtige Krise in dieser Form vorhersehen. Aber eine Heilige aus der Frühzeit des Christentums trägt denselben Namen wie das Virus der Pandemie im 21. Jahrhundert. Ihr Vorbild ermutigt uns. Beten wir gemeinsam um die Hilfe von oben. Wer kann, ist eingeladen, auch dafür zu fasten. Viel Kraft und Segen in diesen nicht leichten Tagen!

Die Novene kann hier heruntergeladen werden