CHARIS Europa Bericht 21

Im Herbst 2021 fand in Esztergom/Ungarn das erste CHARIS-Verantwortlichen-Treffen auf europäischer Ebene statt; über 80 Vertreter und Vertreterinnen aus 24 Ländern und 11 Gemeinschaften nahmen daran teil. Der europäische Dienst von CHARIS wurde eingerichtet und ein Koordinierungsteam gewählt. Nun dürfen wir den Bericht (englisch) mit euch teilen: CHARIS EUROPA 21 Bericht anzeigen.



        Weihnachten will es werden

            Es ist Gottes Sehnsucht,
            dass Jesus in jedem von uns geboren wird.
            Wir sind geschaffen nach dem Bilde Gottes.
            Auf einzigartige Weise möchte ER in jedem von uns 
            sichtbar zum Ausdruck kommen -
            frei, ohne Furcht, voll Vertrauen und mit großer Güte.
            Lassen wir ihn bei uns wohnen,
            öffnen wir uns neu für IHN.
            Dann wird das Weihnachtsgeheimnis in uns Wirklichkeit.
 
            Wir wünschen allen eine gute Vorbereitung auf sein Kommen!

Unsere neuen Leiter: Vorstellung Margarethe & Gerhard Salzinger

Sich selber vorstellen ist immer ein komisches Gefühl – was wollen die Menschen denn wissen?


Ich fange mit dem ganz Persönlichen an: Wir sind seit fast 39 Jahren verheiratet, haben drei erwachsene Kinder und inzwischen 7 Enkel, die alle ganz in der Nähe wohnen. Das macht uns jeden Tag aufs Neue dankbar und glücklich. Wir genießen es sehr, die ganze Schar oft bei uns zu haben! Gerhard, Jg 1957, ist pensionierter Kriminalbeamter und als Berater einer Sicherheitsfirma noch in Teilzeit tätig. Ich, Margarethe, Jg 1961, bin seit 25 Jahren beruflich selbständig mit einem Versicherungsbüro. Dadurch bin ich zeitlich sehr eingespannt, was die Arbeit im ÖLD etwas erschweren wird.

Zur CE sind wir erst 1999 als „Spätberufene“ gekommen. Wir waren damals in einem persönlichen Suchprozess und haben gemeinsam ein Seminar besucht mit dem vielversprechenden Titel: „Gott verändert – ein Seminar auch für Atheisten und Zweifler“. Da haben wir zum ersten Mal von einer Lebensübergabe und einer Erfüllung mit dem Heiligen Geist gehört.

UND WIRKLICH – im Rückblick konnten wir erkennen, ER hat tatsächlich verändert: uns selber, unsere Ehe, unsere Beziehungen, unser Familienleben, unseren Freundeskreis, unser Glaubensleben, unsere Freizeitaktivitäten …. Wir durften in unzähligen Situationen die Führung des Heiligen Geistes erleben und große und kleine Wunder im Alltag sehen.

Wir haben beide den Theologischen Fernkurs besucht, eine intensive, mehrjährige Seelsorgeausbildung gemacht, verschiedenste Seminare und Weiterbildungen besucht. Ich habe mehrere Jahre Exerzitien im Alltag geleitet, war im PGR, gemeinsam haben wir einen Gebetskreis gegründet und 2006 sind Gerhard und ich bei der Durchführung eines Alpha- Kurses in die CE-Leitung Vorarlberg „gerutscht“ - dort waren wir seit 2008 gewählte Leiter, zusammen mit Pfr. Paul Riedmann. In dieser Funktion durften wir die stärkende Gemeinschaft der Versammlung der Diözesanvertreter kennen- und schätzen lernen. Das Treffen, das zweimal jährlich stattfindet und die freundschaftlichen Beziehungen, die entstanden, sind uns sehr wichtig geworden. Jetzt hat dieses Gremium uns zugetraut, die Österreichleitung zu übernehmen. Nach längerem Überlegen und intensivem Gebet, aber auch durch den Zuspruch von außenstehenden Personen haben wir uns entschlossen, diesen Dienst anzunehmen.

Weiterlesen kann man den ganzen Artikel von Gerhard & Margarethe und die Abschiedsgrüße von Iris & Werner im Rundbrief.

Neuigkeiten - CHARIS Europa

Von 24. – 26.9.2021 fand die erste europäische CHARIS Versammlung in Esztergom in Ungarn im Konferenzzentrum St. Adalbert mit nicht ganz 100 Teilnehmenden aus 25 Ländern statt. Eine sehr erfreuliche Frucht des CHARIS Prozesses ist ein sinkender Altersschnitt im vergleich zu den letzten Treffen dieser Art! Im Zentrum stand die Wahl der sieben Mitglieder des Europäischen Koordinationsteams, das weitere Schritte initiieren wird. Es sind Cathy Brenti - Frankreich, Josip Bilandžija – Kroatien (24), Tony Laureys - Belgien, Pavla Petrášková,- Tschechei, Zoltan Vegh - Ungarn, Christophe Blin - Frankreich (Priester), Theresa Lally - Schottland.

In der gemeinsamen Suche nach Themen lagen der weitere Aufbau und die Festigung der Gemeinschaft, die Förderung der Taufe im Heiligen Geist, die Ausübung der Charismen – und damit in Zusammenhang Bemühungen, Bischöfe und Priester als Mitstreiter und Unterstützer zu gewinnen - an erster Stelle.

In der beeindruckenden Basilika durften wir Messe feiern und uns und alle, die zu uns gehören, dem Herrn anvertrauen. Es war eine Freude, gemeinsam im Lobpreis vor IHM zu stehen. Bitte betet immer wieder für CHARIS – international, in Europa und in Österreich!